Lindy Intensive

Konzept

Die Lindy-Intensive-Kurse sind ein Angebot für Lindy-Hop-Tänzer ab Intermediate-/Advanced-Level, die drei Tage lang wirklich intensiv an ihrer Technik feilen möchten.

Der Schwerpunkt liegt in diesen Kursen weniger auf neuen Figuren, sondern darauf, die eigene Tanztechnik zu verfeinern. Wichtiger Bestandteil des Konzepts ist viel Raum zum eigenen Üben sowie für persönliches Feedback. Es ist sinnvoll, wenn ihr euch ganz auf den Kurs konzentriert und nicht an Spezialkursen und Schnupperstunden teilnehmt.

 

Voraussetzungen

Damit wir für alle Teilnehmer ein hohes Niveau und einen guten Trainingserfolg ermöglichen können, müssen wir gewisse Kenntnisse voraussetzen, auf die die Trainer dann aufbauen. Zu Beginn des Camps wird es auch einen Levelcheck geben.

Um sinnvoll am Lindy Intensive teilzunehmen, musst du alle gängigen 6-Count- und 8-Count-Grundfiguren inkl. Charleston auch in schnellem Tempo technisch sauber und flüssig mit verschiedenen Partnern tanzen können.

Wenn du dir unsicher bist, ob der Lindy Intensive schon etwas für dich ist, probier doch das vielseitige Angebot im Lindy Open, in dem wir Kurse für Intermediate und Intermediate/Advanced anbieten. Wir haben hier auch ein paar allgemeine Gedanken zur Leveleinstufung gesammelt.

 

Themen 2019

Jedes internationale Trainerpaar unterrichtet ein bestimmtes Thema einen Tag lang. Wenn mehrere Kurse zustande kommen, werden die Trainer die Kurse durchwechseln, sodass in jedem Kurs alle Themen abgedeckt werden.

 

Layers of Connection

Beim Tanzen geht es immer auch um die Kommunikation zwischen den Tanzpartnern – und die geht weit über die korrekte Handhaltung und die richtigen Impulse zur rechten Zeit hinaus. Yana und Ron werden euch die verschiedenen Kommunikationsebenen beim Tanzen bewusst machen, damit ihr mit euren Tanzpartnern in Zukunft noch besser kommunizieren und noch harmonischer tanzen könnt.

Spinning and Turning

Lee und Kevin werden mit euch intensiv an der Technik für Spins und Turns feilen. Ihr lernt, wie ihr in Drehungen die Orientierung behaltet und allen Drehwürmern entkommt – und dabei noch eine gute Figur macht. Der Spaß wird dabei sicher nicht auf der Strecke bleiben und neue Figuren lernt ihr natürlich auch.

Savoy Ballroom style

„Back to the Roots“ heißt es bei Anna und Jakob: Sie reisen mit euch zu den Anfängen des Lindy Hop im Savoy Ballroom und stellen uns den Stil der Urväter des Lindy Hop vor. Und was ist das für ein Stil? Frankie Manning sagte mal: „Jeder im Savoy hatte seinen eigenen Stil.“ Vielleicht kann man ihn dennoch als energiegeladenen Lindy Hop mit viel Freiraum für Improvisation (insbesondere im Swingout) und individuelle Interpretationen der Musik charakterisieren. Freut euch auf jeden Fall darauf, die Kreativität und Moves des frühen Lindy Hops kennenzulernen und euren Tanz noch spielerischer zu machen.

Anmeldung BBDC

 

Das richtige Level gefunden? Hier geht es zur ANMELDUNG

Noch Fragen? Schreib uns eine Mail